Schlagwort-Archive: Kreisgrabenanlage

Glockenbecher und Menschenopfer

Bereits in den 1990ern wurden in Sachsen-Anhalt aus der Luft eine Reihe regelmäßiger Strukturen ausgemacht, die sich bei näherer Betrachtung als sogenannte Kreisgrabenanlagen herausgestellt haben. Eine besonders große und eindrucksvolle Anlage dieser Art wird seit gut 10 Jahren im Salzlandkreis erforscht: Die Kreisgrabenanlage von Pömmelte-Zackmünde, unweit von Schönebeck an der Elbe. Sie war vermutlich einige Jahrhunderte in Betrieb und liefert einige Erkenntnisse über eine Zeit, über die wir nicht besonders viel wissen: Den Übergang von Neolithikum zu Jungsteinzeit Bronzezeit,1 hierzulande etwa 4000 Jahre her. Wir wollen uns das heute abend mal angucken, wie immer um 20:00 bei Radio Blau. Spoiler: Es war nicht unbedingt gewaltfrei.

„Model of the spatial organisation of the Pömmelte enclosure“, erstellt von André Spatzier, veröffentlicht in antiquity 92363(2018):655–673, CC BY 4.0

1Danke dem aufmerksamen Leser, der diesen seltsamen Fehler sehr schnell gefunden hat. Wurde während des Übergangs von 12 Uhr nach Mittag getippt, als das Hirn wegen Hunger und Hitze hinterherhinkte.

Advertisements