Schlagwort-Archive: China

Würmer, Rücken, Schwermetalle: Eine 2000 Jahre alte Krankenakte wird geschlossen.

Mumien sind gar keine Seltenheit. Prinzipiell versteht man darunter erst einmal einen toten Körper, dessen Zerfall aus irgendwelchen Gründen stark verzögert ist. Das kann durch gezielte Maßnahmen herbeigeführt werden oder einfach aufgrund der Umweltbedingungen passieren. Wer wie ich eher ländlich aufgewachsen ist und seine Kindheit zu großen Teilen im Wald verbracht hat, wird mehr als einmal auf einen vertrockneten Frosch oder ähnliches gestoßen sein. Auch Mammuts im Permafrostboden oder wie gegerbtes Leder aussehende Moorleichen sind Beispiele für Mumifizierung, die sich einfach so ergibt.

Weiterlesen

Mittwoch 20:00 auf Radio Blau: Xin Zhui, die Markgräfin vom Jangtsekiang!

Nudeln, Schwarzpulver, Porzellan, Bürokratie. Egal worum es geht, in China wurde es schon vor Jahrhunderten meisterlich beherrscht. Was vielleicht nicht jeder weiß: Auch Mumien konnten sie im alten China. Einige der 2000 Jahre alten Körper sind so gut erhalten, dass selbst moderne Pathologen es kaum fassen können. Um den aller frischesten von ihnen soll es in unserer nächsten Sendung gehen. Seid dabei! Am kommenden Mittwoch, 27.7., um 20:00. www.radioblau.de

Die rekonstruierte Xin Zhui, wie sie heute die Gäste des Museums von Hunan empfängt. Von Flazaza.

Die rekonstruierte Xin Zhui, wie sie heute die Gäste des Museums von Hunan empfängt. Von Flazaza, Wikimedia Commons, CC-BY-SA 4.0.

 

Tirolerhüte und Phallussymbole – die seltsamen Mumien von Friedhof Nr. 5

Ördeks Nekropole aka Xiaohe Mudi aka Friedhof Nr. 5 war unser fünftes Thema bei Skulptur kaputt und wurde am Mittwoch, den 7.10.2015 um 21:00 ausgestrahlt.

Bis zu 80 °C Bodentemperatur im Sommer. Eine Verdunstung, die die Niederschlagsmengen um das 165-fache übersteigt. Mindestens ein Sandsturm in der Woche. Wer würde eine solche Gegend „See mit vielen Zuflüssen“ nennen? Und wer würde ausgerechnet hier einen ausufernden Fruchtbarkeitskult vermuten?

Weiterlesen