Archiv der Kategorie: Allgemein

Walks on the Wild Side: Ein Industrieller erforscht die Armut

Schreibt ein Sozialist in einer Zeitung: 25 % unserer Stadtbevölkerung leben in Armut. Antwortet ein Konservativer: Glaub ich nicht. Ich untersuche das selbst. Der Sozialist: Bitte, mach doch. Find ich prima. Einige Jahre später: Der Konservative ist mit seinen Forschungen fertig und korrigiert die Zahl auf 30 %!  Dafür würdigt ihn ersterer in seiner später erscheinenden Autobiographie für seine Verdienste. Unvorstellbar? Genauso ist es geschehen gegen Ende der Zeit von Königin Victoria in London, und damit sollte einiges losgetreten werden; zum einen politisch, aber nicht zuletzt erhielt auch die Methodik der empirischen Sozialforschung einige wertvolle Inputs.

Weiterlesen

Guédelon (2): Massen und Messen

Es ist schon ein Weilchen her, dass wir im Radio über Guédelon gesprochen haben. Währenddessen ging es auf dieser Baustelle aber voran: Langsam, aber stetig wachsen die Mauern, werden die Innenräume dekoriert und nähert sich die Burg ihrer Fertigstellung, die für das Jahr 2023 geplant ist.

Dass so ein Burgbau lange dauert und schwierig ist, liegt auf der Hand. Wie er sich aber zu gotischen Zeiten ganz genau abgespielt hat, kann man sich wohl kaum vorstellen, wenn man nicht selbst dabei war; genau das ist die Motivation hinter dem ganzen Projekt. Am Anfang stand die Frage „Wie haben die das gemacht?“ Und da man niemanden mehr fragen kann, der vor 800 Jahren dabei war, ist eine mögliche Antwort eben: „Probieren wir es aus!“

Weiterlesen

Skulptur Kaputt: jetzt auch mit Playlist!

Wie Lars es mal so schön ausdrückte, betreiben wir ja im Rahmen unserer Sendung auch ein bisschen Musikarchäologie, indem wir in den Tiefen unserer Fest- und Vinylplattenschränke graben. Das stößt erfreulicherweise immer wieder auf Gegenliebe und Leute interessieren sich für einzelne Stücke. Deshalb haben wir uns vorgenommen, die gespielte Musik in Zukunft etwas besser zu dokumentieren. Von nun ist unsere Playlist also nachzulesen, entweder in diesem Blog oder direkt auf der Seite von Radio Blau!

Tambourinist

 

Schlachten – weder schön noch selten.

Na, wie viele berühmte Schlachten könnt ihr aus dem Hut aufzählen? Selbst mir, meines Zeichens keine gute Schülerin in Geschichte, fallen nach etwas Bedenkzeit doch eine ganze Reihe ein: Die Schlacht von Hastings, bei der ein normannischer Eroberer namens William die Angelsachsen schlug. Die Schlacht von Verdun, die exemplarisch für die Sinnlosigkeit und das Grauen des Ersten Weltkriegs steht. Die sogenannte Varus-Schlacht, die nach aktuellem Stand der Forschung wohl doch nicht so bedeutend war, wie Hermannsdenkmäler und Legenden uns weismachen wollen. Die Schlacht von Issos, von der die meisten einige Jahrzehnte nach dem Schulabschluss wohl nur noch wissen, dass sie im Jahr 333 v. Chr. stattgefunden hat und irgendetwas mit Alexander dem Großen zu tun hatte.

Nicht ganz fotorealistische Darstellung der Schlacht von Hastings auf dem berühmten Teppich von Bayeux.

Nicht ganz fotorealistische Darstellung der Schlacht von Hastings auf dem berühmten Teppich von Bayeux.

Das soll erstmal reichen, eine Liste berühmter Schlachten existiert natürlich längst in der Wikipedia und muss hier nicht wiederholt werden – jedenfalls waren große Schlachten richtungsweisende Ereignisse, sie haben den Ausgang von Kriegen entschieden oder zumindest beeinflusst und dienen im geschichtlichen Allgemeinwissen gerne als eine Art Fixpunkte, um die herum sich die ganze Epoche im Kopf ordnen lässt. Höchstwahrscheinlich sind sie also auch schon immer beliebtes Ziel archäologischer Forschung gewesen, oder? Denkste!

Weiterlesen